Home
Impressum
RUTH FLEIGS GALERIE
Schulkinder malen
Bilderbuch Rob. Rabe
Kritzel-Kratzel
HORST FLEIGS TEXTE:
I  Philosophica
II  Reiseberichte
III Zu Wim Wenders
 DER STAND DER DINGE
Sintra vs Hollywood
Fords The Searchers
Hollywood Boulevard
'The Survivors'
'Zuhause/Heimat'
Film u.'Geschichten'
Ersterben der Kamera
   HAMMETT
Zugang zu Hammett
Streifen und Perlen
Neue Existenz
'Der Malteser Falke'
Kunst des Zitierens
IV Film und Kindheit
V Mitschüler/Schulen
VI Germanistica

THE SURVIVORS, Eröffnungsszenerie mit der „Sea Of Stones” (00:34)



Rechts: Plakat der Filmvorlage und deren Regisseur Allan Dwan (1885-1981)

Quellen: www.scifi-movies.com/english/poster-0001652-0-most-dangerous-man-alive-1961.htm  https://s-media-cache-ec0.pinimg.com/originals/c6/ef/09/c6ef09006f812b2d268b06ea134023f8.jpg


IV. ,The Survivors’ als apokalyptischer Film im Film

Vor dem Betrachten der letzten Stunden Munros in Hollywood sollte ich noch näher auf sein Filmprojekt in Sintra eingehen, sein Remake von Allan Dwans Film ,The Most Dangerous Man Alive’ (1961). Für den ‚Stand der Dinge‘ ist es nicht mehr und nicht weniger als ein kleiner schwar­zer Film im Film, in dem die Leit­mo­ti­ve des Haupt­films auch schon für Munro selbst bedrohlich Gestalt annehmen.

   Während der ersten Ein­stel­lung, die einige Per­so­nen beim Durch­que­ren der „Sea of stones” am Rande ei­ner Dü­nen­land­schaft zeigt, ent­wi­ckelt sich in ei­ner Über­blen­dung aus kreis­för­mi­gen Licht­punk­ten rasch ein Strah­len­kranz. Er legt sich zunächst um die Per­so­nen und erscheint zuletzt, nun allein gezeigt, als ei­ne Art Dornenkranz. Es sind ge­nau 12 wie in dem kranz­för­mi­gen Lo­go der Eu­ro­pä­i­schen Uni­on angeordnete Sterne. Ist dies nicht schon ein Kontrastbild zu dem hin­ter Francis Cop­po­la ste­hen­den und ihn selbst be­drän­gen­den ame­ri­ka­ni­schen Pro­du­zen­ten ORI­ON? Denn letzte­rer präsentierte damals als Intro zu den Filmen das bekannte Stern­bild mit dem Gür­tel, diese acht Ster­ne, die sich zu ei­nem Kreis for­mier­ten und, im­mer ra­scher her­um­wir­belnd, zuletzt von dem auf­strah­len­den O im Schriftzug „ORION” ab­ge­löst wur­den. Das eu­ro­pä­i­sche Uni­ons­zei­chen hingegen wür­de dem­nach die prekäre „eu­ro­pä­i­sche Seh­wei­se” an­deu­ten, die Gor­don an Mun­ro so schät­ze und die bei den Hollywood-Mogulen nur auf völliges Unverständnis gestoßen sei.

   Im Gegensatz zu jenem gewalttätigen Jäger der Antike erscheint bei Wenders der Ster­nen­kranz als christliches Pas­si­ons­zei­chen und stimmt so auf die ma­ri­a­ni­sche oder chri­sto­lo­gi­sche Sze­ne­rie um das zu tö­ten­de ei­ge­ne Kind ein. Diese Op­fer­tat wird wie in einem Ritual sorg­fäl­ti­g vorbereitet. Das Tö­tungs­ta­bu wird zu­nächst auch da­durch be­schwich­tigt, daß die Kla­ge­lau­te des kon­ta­mi­nier­ten Kin­des mitunter denen eines kleinen Tieres gleichen und ihm die Mut­ter (Joan) ein Schlaf- und Trost­lied vorsingt. Zudem wird das Ge­sche­hen durch eine erläuternde Pa­ral­lel­mon­ta­ge gemildert. Geschnitten wird hierbei wie­der­holt vom Kindesva­ter Mark, der den Fallout mit ei­ner kreis­för­mig auf­leuch­ten­den Ap­pa­ra­tur (mit eben­falls 12 Licht­pünkt­chen) überprüft und ein kleines Ske­lett in ei­nem Au­to­wrack filmt, hinüber zu dem wimmernden Kind, das zuletzt rücklings auf einem gemeißelten Felsblock daliegt, als die Mutter ihm die Ban­da­gen ab­zu­wi­ckeln be­ginnt. Auf diesem opferalterähnlichen Stein wird es dann von Mark getötet.

    Joans merk­wür­di­ges Be­ru­hi­gungs­lied lau­­tet: „The sun will pour on the earth for­ever, daught­er sleep.|... The stars will walk in the sky for­ev­er ...” (03:20-05:06) Der Lied­text stammt nicht etwa aus Allan Dwans Film, sondern, geringfügig abgewan­delt, aus der Ro­man­vor­la­ge für John Fords Film, aus Alan LeMays ,The Search­ers’! Als die bei­den Männer nach einem ta­gel­an­gen Bliz­zard vom Schnee zugedeckt da­lie­gen und Mart dem Ko­ma na­he ist, bringt ihn der Ko­man­tschen­has­ser Amos (Eth­an) mit ei­nem To­des­lied der Ko­mant­schen wie­der zu sich:

„The sun will pour life on the earth forever ...
(I rode my horse till it died.)
The earth will send up new grass forever ...
(I thrust with my lance while I bled.)
The stars will walk in the sky forever ...
(Leave my ponys’s bones on my grave.)”
6)


- 11 -
Weiter
Top
http://www.fleig-fleig.de/