Home
Impressum
RUTH FLEIGS GALERIE
Schulkinder malen
Bilderbuch Rob. Rabe
Kritzel-Kratzel
HORST FLEIGS TEXTE:
I  Philosophica
II  Reiseberichte
China Okt. 2011
Finnland Sept. 08
Andalusien Sept. 06
Kreta Aug. 05
Sizilien Aug. 03
Griechenland Aug. 01
Ithaka 1997
Peloponnes 1997
USA: 1980+1990+2000
Städtetrips:
Marrakech 2015
Davos/Sils 07
Prag Juni 06
Lissabon/Sintra 99
III Zu Wim Wenders
IV Film und Kindheit
V Mitschüler/Schulen
VI GERMANISTICA


Reise mit insgesamt 16 Übernachtungen, und zwar zwei in Beijing, je eine in Chengde sowie
im Schlafwagen von Beijing nach Zhengzhou, eine in Luo­yang, zwei in Xian, eine in Hang­zhou,
je zwei in Suzhou, Shanghai und Guilin und je eine in Guangzhou (Kanton) und Hongkong.



Übersichtskarte des Reiseveranstalters


Bildquellen: Google Maps"China" und DERTOUR-Prospekt "Höhepunkte Chinas" (2011/12)


Gruppenreisen hatten wir aus verschiedenen Gründen bislang gemieden und unsere Rundreisen Etappe für Etappe immer selber festgelegt. Für China allerdings wollten wir vor allem wegen der sprachlichen Barrieren eine Ausnahme machen und zudem von den wechselnden ortskundigen Reiseleitern profitieren. Um uns Freiraum für eigene Interessen zu bewahren, beteiligten wir uns nicht an zusätzlich angebotenen Programmpunk­ten wie "Peking-Ente-Essen" oder "Akrobatik-Show in Shanghai" und zogen stattdessen nach Möglichkeit auf eigene Faust los.

   Im Übrigen war diese Reisegruppe interessant gemischt und im Auftreten durchweg angenehm mit Ausnahme eines seine Ehefrau mehrmals zurechtweisenden Wichtigtuers, der sich mir selber als norddeutscher "Fischkopp"vorstellte und von einigen unter und bald geschnitten wurde.

   Aus Österreich fanden sich ein: Eine von ihrem Sohn begleitete Psychotherapeutin (der junge Mann suche noch nach einem österreichischen Stu­dienplatz, habe aber schon einen deutschen Platz "in der Tasche"); sodann eine in Wien arbeitende mexikanische UNESCO-Angestellte; der Bürolei­ter eines Sanitärbetriebs mit seiner dort angestellten Ehefrau sowie ein österreichisch-britisches Männerpaar.

    Aus der ehemaligen "DDR": Ein Chirotherapeut und Sportmediziner in Begleitung seiner Frau (einer ehemaligen Olympiateilnehmerin); eine Kung-Fu-Meisterin aus Brandenburg und ihre dort ebenfalls an Finanzsoftwares arbeitende Kollegin; ein Luftrettungssanitäter und sein Sohn, ferner die bei­den Betreiber ihres alteingesessenen "Zweiradhauses" sowie eine junge Dipl.-Ingenieurin und ein mit ihr befreundeter Elektrotechniker. Aus der al­ten "BRD" kamen außer uns beiden ein Mitarbeiter an der in München ansässigen Europäischen Patentorganisation EPO; ein Ehepaar, das sich für den Vertrieb von japanischem Gartendekor gelegentlich von der Gruppe absetzte und schließlich jener wie seine Ehefrau als Steuerberater tätige "Fisch­koppp".

LINKS für die einzelnen Reisestationen:

 

             S. 2:  BEIJING - S. 4: Himmelstempel - S. 6: Sommerpalast - S. 8: Platz des Himmlischen Friedens - S. 9: Kaiserpalast

                       (Verbotene Stadt) - S. 13: Kohlehügel - S. 28: Nationalmuseum; Olympiastadion

             S. 15: GROSSE MAUER BEI JINSHANLING

             S. 18: CHENGDE - S. 19: Palastanlagen - S. 20: Seengebiet - S. 22: "Kleiner Po­ta­la-Tem­pel" - S. 26: Xumi-Fushou-Tem­pel

             S. 30:  ZHENGZHOU UND SHAOLIN-KLOSTER

             S. 34:  LUOYANG UND LONGMEN-GROTTEN
             S. 38:  XIAN UND UMGEBUNG - S. 40: Grabanlagen von Qin Shi Huang - S. 41: Terrakotta-Armee - S. 42: Gruben 2 bis 4

                          und andere Grabfunde - S. 45: Xians Stadtmauer - S. 46: Große Wildganspagode - S. 47: Jademanufaktur

                          - S. 48: Große Moschee - S. 49: Exkurs zur "Inneren Harmonie"

             S. 50:  HANGZHOU S. 50: Tem­pel­klo­ster Ling­yin Si - S. 53: Teehausbesuch - S. 54: Am Westsee

             S. 55:  SUZHOU - S. 55: Kaiserkanal - S. 56: Delikatessen - S. 57: Im "Garten des Meisters der Netze" - S. 61: Besuch einer

                                Seidenspinnerei - S. 63: Bootstour auf dem Shantang-Kanal

             S. 64:  TONGLI - S. 65: Chinesisches Sexualmuseum

             S. 66:  SHANGHAI - S. 67: Longtang- und Shikumen-Siedlungen - S. 68: Jadebuddhatempel - S. 70: "Französische Konzession"

                     - S. 71: Pudong - S. 72: Yu-Garten - S. 73: Am Bund - S. 74: Shanghai-Museum - S. 76: Notiz zum Schulwesen in China

             S. 77:  GUILIN BIS YANGZHOU -S. 79: Flußfahrt auf dem Li Jiang

             S. 82: GUANGZHOU (KANTON) - S. 82: Opium und Imperialismus - S. 83: Studienhof der Chen-Sippe - S. 85: - Perlflussinsel

                             Shamian und Qinping-(Medizin-)Markt - S. 87: Erfahrungen mit TV und Presse        

             S. 88: HONGKONG- S. 89: Luxus und Verelendung - S. 90: Victoria Peak und Feng-Shui-Sty­ling - S. 91: Aberdeen Harbour
                            - S. 92: Repulse Bay und Flughafen Chek Lap Kok

- 1 -


Weiter
Top
http://www.fleig-fleig.de/