Home
Impressum
RUTH FLEIGS GALERIE
Schulkinder malen
Bilderbuch Rob. Rabe
Kritzel-Kratzel
HORST FLEIGS TEXTE:
I  Philosophica
II  Reiseberichte
China Okt. 2011
Finnland Sept. 08
Andalusien Sept. 06
Kreta Aug. 05
Sizilien Aug. 03
Griechenland Aug. 01
Ithaka-Peloponnes 97
USA: 1980+1990+2000
Städtetrips:
Marrakech 2015
Davos/Sils 07
Prag Juni 06
Lissabon/Sintra 99
III Zu Wim Wenders
IV Film und Kindheit
V Mitschüler/Schulen
VI Germanistica


Messina: Santa Maria degli Alemanni




Catania: Lavafluß um das Castello Ursino (1669)

Quellen: www.cult-turist.ru/img/13403_orig.jpg   www.kennislink.nl/system/files/000/106/721/popup/etna-fresco.png?1310908358


Auf der Weiterfahrt von Bagheria nach Messina nehmen wir eine gute Stunde lang die streckenweise von Schilfrohr gesäumte und dann wieder pflanzenbunt leuchtende Küstenstraße und erblicken zu unserer Rechten von Zeit zu Zeit die hohen Be­ton­stel­zen der A19. Südlich von Himera biegen wir in die noch im Bau befindliche, nur in Fahrtrichtung Messina fertiggestellte A20 ein.

   Das von uns für die letzte Übernachtung gebuchte Hotel liegt direkt an der sichelförmigen Landzunge des Hafens, nach der die Stadt ihren sikelischen Namen ,Zanklon’ und dann den griechischen ,Ζάγκλη’ erhielt. Nach einer Siesta fahren wir noch ein­mal nach Torre Fa­ro bei der Meerenge hinaus. Heute findet dort eine Kirchmesse statt, doch richtet sich das Hauptinteresse auf einen Waldbrand auf der an­de­ren Sei­te der Mee­resstraße. Auf einem Plakat pro­te­stie­ren Fi­scher und wei­te­re An­woh­ner gegen die seit fast 20 Jahren geplante und nun von Ber­lus­co­ni be­schlos­se­ne Autobahnbrücke über die Mee­renge.


In Messinas Innenstadt stoßen wir beim Spaziergang um unser Hotel ,Sant’ Elia auf die Kirche ,Maria degli Alemanni, die vom Deutsch­rit­ter­or­den mit Un­ter­stüt­zung des Stauferkaisers Friedrich II. für die deutschen Kreuzritter er­rich­tet wurde! Die heute unter dem Straßenniveau liegende gotische Kirche ist zur Zeit nicht zu­gänglich, doch in ei­nem neu­en (Glas-)­Sar­ko­phag bis auf weiteres wohl­ver­wahrt. – Am nahgelegenen Boulevard essen wir vor einer Trattoria zu Abend.

... ... ...

Die kulturgeschichtliche Be­deu­tung der Stadt Messina glaube ich erst jetzt zu begreifen, nach den vielen Zeugnissen der Normannen-Herrscher und ihrer nachfolgenden Stau­fer. Sie verstanden es gleichermaßen, die arabisch-muslimische Kultur zu schätzen und sich gegen das römische Christentum mithilfe auch der byzantinischen Tradition zur Wehr zu setzen. Schil­ler wuß­te in sei­ner ,Braut von Mes­si­na’ noch darum, ebenso wie Vol­taire um die Bedeutung von Siracusa, wo seine von Goethe über­setz­te Tra­gö­die ,Tan­cred’ spielt. Gleich Les­sings ,Na­than’ und des­sen „Ring”-Parabel bot sich dieses Sizilien auch Goethe und sei­nen Zeitgenossen als eine mögliche neue Sym­bi­o­se zwi­schen den Kul­tu­ren an, ge­gen die unglaubwürdig ge­wor­de­nen Ansprüche der Offenbarungsreligionen.

- 32 -
<Diese Seite wird soeben überarbeitet>
ZurückWeiter
Top
http://www.fleig-fleig.de/