Home
Impressum
RUTH FLEIGS GALERIE
Schulkinder malen
Bilderbuch Rob. Rabe
Kritzel-Kratzel
HORST FLEIGS TEXTE:
I  Philosophica
II  Reiseberichte
III Zu Wim Wenders
IV Film und Kindheit
Filme im Unterricht
Wochenschauen
Vorfilme, Vorschauen
Mein Lieblingskino
Tarzan & Co
Odysseus' Fahrten
Deutscher Kriegsfilm
V Mitschüler/Schulen
VI Germanistica



NDW: 1950 bis 1966; ,UFA-Wochenschau’: 1956 bis 1969; ,Welt im Bild’: 1952 bis 1956
Quellen: www.filmportal.de/sites/default/files/imce/02E8F0232EA0430C992BB6FC90B41ECB_neue_deutsche_wochenschau.jpg    www.filmothek.bundesarchiv.de/video/584192?q=Ufa+Wochenschau    www.filmothek.bundesarchiv.de/video/583066

Wohlvertraut ist mir ferner die ,Neue Deutsche Wochenschau, deren Beiträge seit Mitte der 90­er Jahre in der ZDF-Serie ,Damalssonntäg­lich ge­zeigt und kommentiert wurden. Auch sie hat einen mit­rei­ßen­den mu­si­ka­li­schen Auf­takt, bei dem ich die alte(?) Lust ver­spü­re, mit den Fü­ßen mitzu­stamp­fen. Zu dieser Erkennungsmelodie vgl. www.youtube.com/watch?v=IMLXKIh7XqA

   Erinnerlich sind mir außerdem noch die ,UFA-Wochenschau’ sowie die ,Welt im Bild’.


*

Die „VORFILME” sind in der Regel 10 bis 20 Minuten lang und zeigen uns oft, wie Leute in entlegenen Län­dern leben und ar­bei­ten, etwa Wal­fän­ger oder Schaf­züch­ter in Australien. Ich mag diese Filme nicht recht, da sie fast nie im Zu­sam­men­hang mit dem Hauptfilm ste­hen, dem ich derweil immer ungedul­di­ger ent­ge­gen­se­he.

    „VORSCHAUEN” auf die kommenden Filme lerne ich erst seit Mitte der 50er Jahre ken­nen, als ich all­mäh­lich den „Kin­der­fil­men” entwachse. In diesen Vor­schauen be­kom­me ich manchmal Szenen zu se­hen, die erst in Fil­men „ab 16” spie­len und ver­sehentlich schon uns kaum 12-jährigen Kin­dern ge­zeigt wer­den. Das gu­cke ich mir interessiert an, ha­be es aber nicht so gern, wenn ich dabei noch bedeu­tend jün­ge­re Kin­der mit im Saal weiß.

 - 11 -

Zurück

Weiter

Top
http://www.fleig-fleig.de/