Home
Impressum
RUTH FLEIGS GALERIE
Schulkinder malen
Bilderbuch Rob. Rabe
Kritzel-Kratzel
HORST FLEIGS TEXTE:
I  Philosophica
II  Reiseberichte
III Zu Wim Wenders
IV Film und Kindheit
V Mitschüler/Schulen
Alt-Walsum 1951-53
OB-Holten 1953-55
OB-Sterkrade 1955-65
VI Germanistica




1965: Unser langjähriger Vertrauenslehrer Karl Meeßen alias „Charly” (*1910 †2001)
Quelle: www.max-behrendt.de/jahrgang/lehrerschaft.html

Vertrauenslehrer

 

Charly”, der von den Schüler­vertretern gewählte Vertrauenslehrer, hat sein Zim­mer nicht in der Flur­ecke beim Se­kre­ta­ri­at und Schuldi­rek­tor, sondern weit entfernt an der Gegensei­te dieses Flurs. Auch wenn ich nie ge­hört ha­be, daß sich ein Klas­sen­ka­me­rad an Herrn Meeßen gewandt hät­te, so hat er doch einen guten Ruf. Ja, es kommt mir nun wie ei­ne Ge­ste des Ver­trau­ens vor, daß es im­mer wie­der einige von uns wa­gen, Schnee­bä­lle auf das Re­lief des schrei­ten­den Sä­man­nes ab­zu­feu­ern, das da un­ter­halb sei­nes Zimmerfen­sters an­gebracht ist.


Die milde und selbstironische Art dieses (Verwaltungs-)Oberstudienrats hätte auch mein Ver­trau­en verdient – nur ist mir nie ein­ge­fal­len, daß ich per­sön­lich Schwie­rig­kei­ten haben könnte, über die ich einmal mit je­man­dem spre­chen müßte. Uns Schü­lern der Un­ter­stu­fe ka­men nur Pro­ble­me wie das „Hit­ze­frei” oder al­len­falls eklatante Ungerechtigkeiten in den Sinn, nicht aber ein Un­ter­richts­stil, der ei­nem Geist und See­le aus­zu­trei­ben drohte.

   Zu „Charlys” Wirken in der Mittel- und Oberstufe vgl. S. 46f.


- 24 -









ZurückWeiter
Top
http://www.fleig-fleig.de/