Home
Impressum
RUTH FLEIGS GALERIE
Schulkinder malen
Bilderbuch Rob. Rabe
Kritzel-Kratzel
HORST FLEIGS TEXTE:
I  Philosophica
II  Reiseberichte
III Zu Wim Wenders
IV Film und Kindheit
V Mitschüler/Schulen
Alt-Walsum 1951-53
OB-Holten 1953-55
OB-Sterkrade 1955-65
VI GERMANISTICA



Horst Fleig im 4. Schuljahr (Juli 1954)



Eingangsbereich der evangelischen SchloƟschule Oberhausen-Holten (Januar 1990)
Die im Jahre 1900 errichtete Schule wurde 1996 abgerissen

 

Erinnerungen an meine beiden Grundschuljahre in Oberhausen-Holten

Frühjahr 1953 bis Frühjahr 1955


Nach der katholischen Dorfschule in Alt-Walsum komme ich nun, gegen Ende des 2. Schuljahres, am neuen Wohnort in eine Schule, die nur „evangelische” Schüler wie mich aufnimmt. Meine Klassenlehrerin, „Fräulein Bender”, ist schon älter, grauhaarig und rundlich wie meine Oma. Sie trägt eine beinahe randlose Brille und ent­fernt sich nur selten von ihrem Sitzplatz. Sie spricht mit fester und doch freundlicher Stimme und scheint nachsichtig zu sein. Bald jedoch, kurz vor Ostern 1953, wi­der­fährt mir Folgendes bei ihr:

   Ich sitze weit hinten bei der rechten Wand; die Bankreihen scheinen zu mir hin hochzusteigen. Vorne links sitzt das Fräulein und spricht mit uns über den Oster­ha­sen”. Während noch einige Kinder durcheinander reden, rufe ich aufgebracht und auch triumphierend, weil ich es ja besser weiß, dazwischen: „Aber den Osterhasen gibt es doch gar nicht!” Die anderen reden weiter, scheinen es nicht gehört zu haben. Unsere Lehrerin dagegen dreht sich – nach einem Moment des Zögerns? – zu un­se­rer Reihe hin und fragt scharf und feindselig: „Wer hat das gerade gesagt?” Ich bin überrascht und schweige. Schon befindet sie sich drunten vor meiner Reihe


- 1 -
ZurückWeiter
Top
http://www.fleig-fleig.de/