Home
Impressum
RUTH FLEIGS GALERIE
Schulkinder malen
Bilderbuch Rob. Rabe
Kritzel-Kratzel
Entwicklungsschritte
Galerie von Kind Z
Galerie von Kind C
Kleinkind beim Malen
HORST FLEIGS TEXTE:
I  Philosophica
II  Reiseberichte
III Zu Wim Wenders
IV Film und Kindheit
V Mitschüler/Schulen
VI GERMANISTICA



Z 3,9



C 3,5 (s. Gruppe D)



In diesem Zeitraum von 1,5 bis 2,9 Jahren tauchen die ersten Men­schen­dar­stel­­lun­gen von Z und C auf. Das Zeichen für „Mensch” ge­stal­tet sich aus Kreis (als „Kopf­bauch”) und Strichen (für die Gliedmaßen).


Diese Figur ist als Kopffüßler bekannt und steht bei jedem Kind am Beginn der zeich­­ne­ri­schen Menschendarstellung.

   Auffällig in dieser 2. Sequenz sind die von den Kindern gegebenen Be­deu­tungs­hin­weise zum Gestalteten. Dadurch können die heute manch­mal frem­dar­tig an­mu­ten­den Gestaltungen meist der Welt des Kindes von damals ein­deu­tig zu­ge­ord­net werden. Die Interpretation des Ge­mal­ten vom Standpunkt des heu­ti­­gen Be­trach­ters (auch des ehemaligen Kindes) würde an­dern­falls öfter in die Ir­re gehen.

   Die Bilder dieser 2. Sequenz lösen sich zunehmend von den Darstellungen in der „Kritzel-Krat­zel”-Manier. In den vom Kind jeweils ge­wähl­ten Themen do­ku­men­­tiert sich besonders deut­lich die Ent­wick­lung der Persönlichkeit.


- 3 -

ZurückWeiter
Top
http://www.fleig-fleig.de/